BMBF Förderschwerpunkt

"Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung"

Inhalt

be_smart

Bedeutung spezifischer Musik-Apps für die Teilhabe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit komplexen Behinderungen an Kultureller Bildung

Digitalisierung birgt Potenziale für mehr Teilhabe an Kultureller Bildung für Menschen mit schweren Behinderungen. Diese sind im Bereich inklusiver Musikpädagogik bislang wenig genutzt und kaum erforscht. So lautet die forschungsleitende zentrale Fragestellung: Welche Potenziale und Herausforderungen bieten Musik-Apps bei der Sicherung und Ausweitung kultureller Teilhabe für Jugendliche und junge Erwachsene mit schweren und komplexen Behinderungen?

 

 

 

 

 

 

Verbundvorhaben folgender Institutionen:

Institution AnsprechpartnerIn Kontakt
Universität Siegen

Inklusive Pädagogik für Kinder und Jugendliche in erschwerenden Lebenssituationen

Prof. Dr. Imke Niediek imke.niediek@uni-siegen.de
Fachhochschule Bielefeld

Musik in kindheitspädagogischen und sozialen Handlungsfeldern

Prof. Dr. Juliane Gerland  juliane.gerland@fh-bielefeld.de

Link zum Projekt:

http://besmart.bildung.uni-siegen.de