BMBF Förderschwerpunkt

"Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung"

Inhalt

DiKuBi-on

Onlinelabor für Digitale Kulturelle Bildung

Das Projekt versteht Soziale Medien als einen kulturellen Bildungsraum, der neben neuen Möglichkeiten der Interaktion und Teilhabe auch neue ästhetische Artikulationsformen (Formen des Selbstausdrucks) hervorbringt. Zentraler Gegenstand der Untersuchung ist die Verbreitung und Verhandlung kultureller Ausdrucksformen in der alltäglichen Nutzung sozialer Medien unter Berücksichtigung der jeweiligen individuellen, kulturellen und technischen Rahmenbedingungen. Das Projekt bedient sich partizipativer Methoden, um Personen unterschiedlicher Altersgruppen als Expertinnen ihrer eigenen Praktiken aktiv in den Forschungsprozess einzubeziehen und gemeinsam mit ihnen alltägliche Nutzungsformen zu dokumentieren und zu reflektieren. Die Ergebnisse dieses Prozesses werden in Form eines offenen Forschungsarchivs sowohl anderen ForscherInnen wie auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

 

 

 

 

 

 

Institution AnsprechpartnerIn Kontakt
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel                             

Institut für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik/ Bildungsinformatik

Prof. Dr. Heidrun Allert (Projektleitung)  

Dipl.-Psych. Christoph Richter (Projektkoordination)                         

allert@paedagogik.uni-kiel.de

                                     richter@paedagogik.uni-kiel.de

Link zum Projekt:

https://digitalekultur.medienpaedagogik.uni-kiel.de